Methodik

Methodik

Das Kennenlernen …

… des Umfeldes und der Tiere auf der Eselalpe ist der Beginn der Begegnung von Mensch und Tier. Es ist wichtig, dass jede Person sich dafür die Zeit nehmen kann, die er / sie dafür braucht. Die Kontaktaufnahme soll frei und individuell erfolgen, denn Mensch und Tier entscheiden jeweils für sich, wann sie bereit sind, miteinander in Kontakt zu kommen.


Die Begegnung …

… zwischen Mensch und Esel intensiviert und gestaltet sich speziell. Dabei gibt es viel über die Lebens- und Denkweise der Esel zu erfahren. Durch seine feine Wahrnehmung spiegelt er sein menschliches Gegenüber sehr genau und bietet so ein großes Feld zur eigenen Entwicklung.

Mit meiner Unterstützung …


… möchte ich den Raum für die Begegnung von Mensch und Tier eröffnen. Durch weiterführende Impulse, das Angebot von Deutungen oder einer Veränderung des Rahmens sollen der Person und dem Esel alle Möglichkeiten zur Verfügung stehen, damit Beziehung intensiv erlebt und Entwicklungsprozesse angestoßen werden können. Auf meinen Eseln biete ich keine Reitmöglichkeiten an. Meine Arbeitsweise ist non-direktiv, lösungs- und wertorientiert.

.